Pressebericht Uwe Börner 17.03.2019

Brilliantes Konzert von Michael Diehl im Jazzclub Holzminden


Am vergangenen Samstag, 16.03., gab Michael Diehl ein brillantes Konzert im Jazzclub. Der versierte Gitarrist überzeugte als Solokünstler mit seinem Fingerstyle an der Akustikgitarre. Inspiriert durch Künstler wie Tommy Emmanuel entwickelte er sein Gitarrenspiel und präsentierte seine eigenen Songs, die harmonisch arrangiert mit einem ganz besonderen eigenen Stil glänzten. Bei dem Stück „Grooving for Breakfast“ stieg den Zuhörern der Kaffeeduft in die Nasen. Selbst Zeitkritische Themen verarbeitete Diehl in seinen Liedern. In der Nummer „Too much Water“ vertonte er seine Gedanken über die Flüchtlinge, die durch Schlepperbanden auf überfüllten Booten unter lebensbedrohlichen Umständen das Meer versuchen zu überqueren.

Für seinen zweiten Teil des Auftritts kündigte Diehl seine elektrische Jazzgitarre und ein besonderes Schmankerl an. Auf die Bühne kam als Gastmusikerin seine Ehefrau Florezelle Amend. Die Jazzsängerin begeisterte das Publikum mit überarbeiteten Stücken wie „Here I go again“ von Whitesnake oder „Sweet Dreams“ von Anni Lennox. Das Musiker-Ehepaar tritt sonst als Duo „2injoy“ auf und haben bereits internationale Anerkennung erlangt. Nach mehreren Zugaben endete der Auftritt mit einer grandiosen Jazz - Version des Songs „You Take My Breath Away“ von der Band Queen.


Am Nachmittag zuvor gab Michael Diehl einen Gitarren-Workshop im Jazzclub. Diehl arbeitet in der Woche als Musik- und Gitarrenlehrer. Im Club stellte er das Spiel mit Open Tunings vor und gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Tips wie sie ihren Daumen taktisch unabhängig von den anderen Fingern einsetzen können. Die Besucher des Workshops waren genauso wie die Zuhörer am Abend begeistert. „ Sonst müssen wir für einen Gitarrenworkshop in die Großstädte fahren und heute freuen wir uns über dieses Angebot mit einem Profi seiner Kunst, hier direkt bei uns in Holzminden“ meinte Ralf, der an dem Kurs teilnahm.